Unser fermentierter Freund Pu-Erh.. die Teewelt scheint in zwei Hälften gespalten zu sein, wenn es sich um diese außergewöhnliche Teesorte dreht. Einige Pu-Erh-Enthusiasten wagen sich nicht an andere Teesorten und lieben seinen ausgefallen Geschmack. Vielen anderen Testern schmeckt der Tee zu aufdringlich, zu intensiv.  Wenn wir Pu-Erh Tee trinken, werden wir von einer Vielzahl von Empfindungen überflutet – wir schmecken ihn, riechen das Aroma, sehen die Farben, spüren die Texturen und empfinden eine geschmackliche Emotion. Manchmal ist es pure Liebe, aber nicht bei jedem. Was ist genau dran und drin im Pu-Erh Tee, dass er so polarisiert?

Pu-Erh ist eigentlich nichts anderes als ein gelagerter, fermentierter, schwarzer Tee, der seinen Ursprung in der Provinz Yunnan in China hat. Er wird oft als “Roter Tee” bezeichnet, obwohl er in der Regel dunkler ist als traditionelle rote Tees. Das Besondere an ihm ist, dass er in einem natürlichen Fermentationsprozess hergestellt wird. Bei diesem Prozess werden die Blätter der Pflanze oxidiert, wodurch die antioxidativen Eigenschaften verstärkt werden. Der Fermentationsprozess von Pu-Erh funktioniert anders als bei anderen Teesorten. Er wird nach der Ernte feucht gestapelt und dann fermentiert.

Dies trägt auch dazu bei, den besonderen Geschmack, die Textur und das Aroma des Tees zu verstärken. Da Pu-Erh eine robuste, erdige Basis hat, entwickelt sich sein Geschmack mit der Zeit. Mit anderen Worten: Je länger er gelagert wird, desto besser schmeckt er.

Aussehen

Obwohl man einen Pu-Erh nicht anhand der Verpackung beurteilen kann, lassen sich bestimmte Qualitäten dennoch anhand des Aussehens der Teeblätter beurteilen.

Pu-Erh gibt es nicht nur in zwei verschiedenen Sorten – Sheng (roh) und Shou –, sondern auch in verschiedenen Formen – lose Teeblätter , Teekuchen und Tuocha , Teeziegel , gefüllt mit Zitrusschalen und einige seltenere Sorten.

An folgenden Merkmalen kann man die Blätter qualitativ beurteilen:

 

  • Die Größe der Teeblätter – sind sie groß (älter) oder klein (jünger)?
  • Teeknospen – hat der Tee Teeknospen und wie groß ist ihr Anteil?
  • Die Farbe – sind die Teeblätter überwiegend braun oder gibt es viele gelbe Teeblätter? Dies zeigt eine weniger gleichmäßige Ernte. Darüber hinaus können wir das Alter des Tees anhand der Farbe der Teeblätter bestimmen, die bei rohem (Sheng) Pu-Erh deutlicher zu erkennen ist: Mit zunehmender Alterung des Tees verfärben sich die Blätter dunkelbraun. Jüngere Tees sind meist überwiegend grün.

Aroma

Das Aroma des Pu-Erh-Tees ist einer der stärksten Indikatoren für seine Qualität. Andererseits kann es ziemlich schwer zu fassen und schwer zu bestimmen sein. Ein junger roher Pu-Erh hat oft einen frischen, blumigen, scharfen und fruchtigen Geruch, manchmal mit fast würzigen Noten.

Ein reifer Pu-Erh hat Aromen von Holz, Feuer, Nüssen und Gewürzen. Schlechte Lagerbedingungen äußern sich in feuchten, schimmeligen und fischigen Gerüchen. Pu-Erh mit diesen Eigenschaften sollte man nicht aufbrühen, bevor man die Freude am besonderen Tee verliert.

Abgesehen von den Teeblättern bemerkt man manchmal auch kleine Ablagerungen in den Teeblättern – Staub, Haare, Insekten oder manchmal sogar größere Partikel. Während ein kleiner Teil dieser Rückstände natürlich ist, kann es sich -sofern es viele davon gibt- um einen Kuchen handeln, der nicht mit großer Sorgfalt hergestellt wurde.

Darüber hinaus gibt es bei Teekuchen zwei Arten der Kompression – mechanische und manuelle.

Manuelle Kuchen werden von Hand gepresst. Traditionell wurde zum Komprimieren der Teekuchen ein schwerer Stein verwendet. Dadurch reifen die Teekuchen schneller und das Endergebnis ist ein Teekuchen, der sich leicht zerteilen lässt. Viele Teeliebhaber schätzen einen manuell gepressten Kuchen. Heutzutage werden die meisten Pu-Erh-Teekuchen jedoch mechanisch gepresst – mit Hilfe einer speziellen Maschine. Mechanisch gepresste Kuchen altern länger, sind gleichmäßiger und haben dadurch eine längere Haltbarkeit. Etwa vergleichbar mit einem nachreifenden Camembert und einem industriell hergestellten, der ein homogenes Geschmacksbild behält.

Vorteile von Pu Erh

Regulierung des Blutzuckerspiegels:

Der regelmäßige Verzehr von Pu-Erh kann zur Regulierung des Blutzuckerspiegels beitragen, insbesondere wenn der Blutzuckerspiegel nach einer Mahlzeit ansteigt. Dies ist ein großer Vorteil, wenn Sie Diabetes vorbeugen oder Ihren Blutzuckerspiegel unter Kontrolle halten wollen.

Katalysiert die Gewichtsabnahme:

Es verbessert die Verdauung und fördert das Wohlergehen der Darmflora, was wiederum den Stoffwechsel anregt. Ein schneller Stoffwechsel ist eine Grundvoraussetzung, um langfristig die Gewichtsabnahme zu fördern.

Antioxidative, antibakterielle und entzündungshemmende Eigenschaften:

Die in Pu-Erh enthaltenen Antioxidantien helfen, die Bildung freier Radikale zu verhindern, die auf lange Sicht zu einer vorzeitigen Alterung beitragen

Reguliert den zirkadianen Rhythmus:

Pu-Erh ist eng mit der Förderung der Melatoninproduktion verbunden, die dazu beiträgt, dass man friedlich in den Schlaf gleitet. Außerdem wirkt er beruhigend auf das Angstniveau, was die Schlafqualität verbessert, obwohl er nur geringe Mengen Koffein enthält.

Verringert den Cholesterinspiegel:

Es senkt nicht nur den hohen Cholesterinspiegel, sondern verringert auch langfristig die Wahrscheinlichkeit von Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Fördert die Knochengesundheit:

Die positive Wirkung von Pu-Erh auf oxidativen Stress und Entzündungen wirkt sich auf die Knochengesundheit aus. Dies wiederum hilft, Knochenerkrankungen wie Brüchigkeit, Osteoporose, weiche Knochen und häufige Knochenbrüche zu verhindern.

Bewältigt den Stresspegel:

GABA, Gamma-Aminobuttersäure, die in Pu-Erh enthalten ist, fördert die Entspannung, indem sie Ängste und Stress reduziert. Sie reguliert und schützt das Nervensystem auf lange Sicht. Dies hilft sogar bei der Regulierung des Schlafzyklus und verringert somit Angst und Stress.

Verhindert die Lichtalterung:

Es ist bekannt, dass der tägliche Konsum von 1-2 Tassen Pu-Erh als Peeling und natürlicher Sonnenschutz wirkt, um der Lichtalterung vorzubeugen und sie zu bekämpfen.

Entgiftung des Organismus:

Pu-Erh hilft bei der Ausscheidung von Giftstoffen aus dem Körper und befreit so das System von eventuell auftretenden Infektionen. Der Konsum von etwa 2 Tassen Pu-Erh pro Tag kann im Laufe der Zeit eine reinigende Wirkung auf den Organismus haben.

Anti-Krebs-Wirkung:

Einige Studien zeigen, dass Pu-Erh auch krebshemmende Wirkungen entfalten kann. Mit anderen Worten: Pu-Erh hemmt das Wachstum von Tumorzellen und hilft so, Krebs langfristig zu bekämpfen.

Zubereitung

Wenn Sie Ihren Pu-Erh-Tee mit Teeblättern oder Teepulver zubereiten möchten, gehen Sie wie folgt vor:

Legen Sie die Blätter in ein Teekannensieb. Gießen Sie frisch abgekochtes Wasser darüber, so dass die Blätter bedeckt sind, und schwenken Sie es eine Weile um. Auf diese Weise werden die Verunreinigungen der Teeblätter in das Wasser extrahiert.

Schütten Sie das unreine Wasser weg, so dass die Blätter nun für die Teezubereitung zur Verfügung stehen.

Füllen Sie diese Teekanne mit weiterem frisch gekochtem Wasser und lassen Sie die Teeblätter eine Weile darin ziehen. Während dieser Zeit werden der Geschmack und das Aroma der Teeblätter in das Wasser übergehen.

Lassen Sie das Ganze etwa 3-4 Minuten köcheln. Danach die Blätter abseihen, eine große Tasse Tee einschenken und genießen.

Der Vorteil des Pu-Erh Tees ist, dass man die Teeblätter mindestens dreimal wiederverwenden kann, bevor man sie wegwerfen muss. Pu-Erh-Tee enthält in der Regel 60 bis 70 Milligramm Koffein pro Tasse.

Es ist wichtig zu wissen, dass der größte Teil dieses Koffeins in der ersten Kanne Tee zu finden ist.

Kommerzieller Tee ist auch in Flaschenform in der Kühlabteilung von asiatischen Lebensmittelgeschäften erhältlich. Er ist auch in einfach zu verwendenden Teebeuteln oder in Form von gepressten Teekuchen erhältlich.

Geschmack

Die fünf Geschmacksrichtungen – süß, salzig, sauer, bitter und Umami – vermischen sich und ergeben in Kombination mit den aromatischen Eigenschaften des Tees einen einzigartigen Geschmack.

Rohes Pu-Erh besitzt ein gewisses Maß an Adstringenz und Bitterkeit. Während Bitterkeit eine Geschmackseigenschaft ist, ist Adstringenz ein Mundgefühl. Sie sind wesentliche Bestandteile des endgültigen Geschmacks von Pu-Erh. Viele neue Teetrinker glauben, dass bittere und adstringierende Eigenschaften schlecht seien und dass Tee nur süß sein sollte. Tatsächlich können diese Eigenschaften in Maßen einen Tee aufwerten. Sie sind auch ein Zeichen dafür, dass dieser Tee gut altern kann. Einige Liebhaber lagern ihren Tee über viele Jahre, um den Geschmack zu verbessern. Die Lagerung erfolgt oft in trockenen, belüfteten Bedingungen.

Welche Risiken können mit Pu-Erh-Tee verbunden sein?

Pu-Erh-Tee gilt im Allgemeinen als ziemlich sicher für den Verzehr durch gesunde Menschen. In den meisten Fällen können bis zu 5 Tassen pro Tag getrunken werden, ohne dass es zu Nebenwirkungen kommt. Allerdings sind Nebenwirkungen, die beim Konsum von Pu-Erh-Tee auftreten können, in der Regel auf den Koffeingehalt zurückzuführen.

Deshalb sollten schwangere und stillende Frauen keine 5 Tassen trinken, sondern sich auf 2 Tassen pro Tag beschränken. Auch Kinder müssen mit einem kontrollierten Pu-Erh-Konsum leben, um auf der sicheren Seite zu sein. Wobei dem Teeguru noch keine Kinder begegnet sind, die Pu-Erh zu ihren Lieblingstees zählen

Pu-Erh-Tee enthält auch erhebliche Mengen an Fluor. Bei übermäßigem Verzehr kann er zu Fluorose führen. Achten Sie daher darauf, dass Sie nicht mehr als 5 Tassen Pu-Erh pro Tag trinken.

Der Teeguru meint:

Pu-Erh ist voller gesundheitlicher Vorteile, wie die Erfahrungen und Untersuchungen zeigen. Er entspricht aufgrund seiner einzigartigen Eigenschaften allerdings nicht jedermanns Geschmack. Einige schätzen seine Komplexität und Vielseitigkeit, während andere vielleicht von seinem ungewöhnlichen Geschmack überrascht oder überfordert sind. Wenn Sie Pu-Erh-Tee probieren möchten, starten Sie mit einem bewährten Produkt wie beispielsweise dem losen Yunnan Pu Erh, ein Pu-Erh-Tee in Bio-Qualität aus China aus ökologischem Anbau. Sofern Sie Wert auf gepressten Pu-Erh legen empfiehlt sich zum Beispiel der Bio Shou Pu Erh Tezen Mini Tuo aus Yunnan, China. Für den zu Mini Tuos gepressten Bio Pu Erh wurden die Blätter zu kleinen Kugeln mit jeweils ca. 5 g gepresst. Das macht Ihn ideal für Unterwegs, ins Büro oder auf Reisen.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
de_DEDeutsch
Nach oben scrollen