Butterfly Pea Tee, auch „blauer Tee“ genannt ist tatsächlich etwas zum Trinken. Als der Teeguru bei einer seiner letzten Reisen in Thailand vorbeiflog, lernte er den besonderen Tee zum ersten Mal kennen. Er hat einige Eigenschaften, die ihn – neben seinem Geschmack- zu einem angesagten Tee in asiatischen Ländern machen und gleichzeitig medizinische Wirkungen mitbringen. Eine perfekte Kombi für alle Teeliebhaber. Wir zeigen dir, was ihn so besonders macht.

Butterfly Pea Tee ist ein wunderschöner, von Natur aus blauer Tee, der aus der aryuvedischen Heilkunst stammt. Er wird aus den Blütenblättern der blauen Klitorie gemacht, die hierzulande auch als Schamblume bekannt ist. Die Schmetterlingserbse (in wissenschaftlichen Kreisen als Clitoria ternatea bekannt ) ist eine Rankpflanze mit farbenfrohen Blüten.

Die Pflanze gehört zur Familie der Erbsen und bildet wie andere Erbsenpflanzen essbare Erbsenschoten. Tatsächlich ist ein Großteil dieser Pflanze essbar.

Der Ursprung ist rätselhaft, da sie sehr invasiv ist. Wenn die Schmetterlingserbse allein gelassen wird, erstickt sie die einheimische Flora mit ihrem Wachstum. Experten sind sich jedoch einig , dass die Schmetterlingserbse in Afrika und Indien heimisch war, bevor sie nach Südostasien kam.  

Diese Pflanze verdankt ihren Namen ihren farbenprächtigen Blüten, die breit und dünn wie Schmetterlingsflügel sind. Auf den ersten Blick können diese Blüten sogar wie Schmetterlinge aussehen, die sich sanft zwischen die Blätter der Pflanze schmiegen.

Obwohl diese Blumen wunderschön sind, halten sie nach der Blüte nur 24 Stunden, daher erfordert die Ernte der Blumen viel Liebe zum Detail. Für den Tee werden die Butterfly Pea Blüten in den frühen Morgenstunden gesammelt und sofort in der Sonne getrocknet. 

Tee mit Farbwechsel

Butterfly Pea Tea oder Clitoria Tea ist nicht nur sehr gesund, sondern auch ein richtiger Hingucker. Der Tee kann nämlich seine Farbe wechseln. Schon von Natur aus macht sein blau in der Tasse richtig was her, mit ein paar Spritzern Zitronensaft wird er lila bis pink. Und gibt man Hibiskusblüten hinzu, verwandelt er sich in eine hellrote Flüssigkeit. Nur Mineralwasser mag er nicht so, damit vermischt wird der Clitoria Tea gräulich. Die Farbänderung ergibt sich durch die Änderung des pH-Wertes. Aufgrund seines Farbspiels erfreut er sich auch in Cocktails großer Beliebtheit und wird zum Einfärben von Speisen verwendet. 

Zubereitung

Einfach fünf bis zehn Blüten pro Tasse mit heißem Wasser übergießen und 5 bis 8 Minuten ziehen lassen. Fertig ist der jeansblaue Tee. Traditionell wird der Butterfly Pea Tea mit Honig und Zitrone auf Eis serviert, man kann aber auch leckeren Eistee oder Smoothies mit ihm machen oder mischt ihn mit Milch beziehungsweise Milchersatz zu einer leckeren „Blue Butterfly Pea Latte“.

Schmecken wird er vor allem denjenigen, die Käutertees mögen.  Er hat zwar die Farbe neuartiger, gefrorener All-Inclusive-Resort-Cocktails. Im Teeguru-Tasting schmeckte er aber nicht süß und sirupartig, sondern mild. Stattdessen ist das blaue Wasser erdig und holzig – ähnelt eher einem feinen grünen Tee als einem blauen Curaçao. Die Thailänder bereiten ihn mit einer Zitrone oder Limette und Palmzucker zu. Der Tee ist koffeinfrei und läuft in Deutschland unter der Kategorie der Kräutertees.

 

Butterfly Pea Tea wird in der traditionellen ayurvedischen Medizin schon lange gegen verschiedene Krankheiten, gegen Stress, Depressionen und für die Verbesserung des Gedächtnisses eingesetzt. Er soll entzündungshemmende und schmerzlindernde Effekte haben, beruhigend und angstlösend sowie entwässernd und krampflösend wirken. Doch nicht nur innerlich, auch äußerlich zeigt er seine Wirkung: Er soll die Haare stärken, die Faltenbildung vermindern und durch die Durchblutung der Kopfhaut das Ergrauen der Haare hinauszögern. Auch auf Sehkraft und Fruchtbarkeit soll der Tee eine positive Wirkung haben. 

Erhältlich ist er am besten im Reformhaus oder bei Amazon im Beutel. Noch bis vor kurzem war es schwierig, den Tee einzuführen, fiel er doch nicht unter den regulären Begriff des Tees aus der bekannten Teepflanze und war damit erstmal ein „nicht zugelassenes neuartiges Lebensmittel nach der Novel Food-Verordnung“. Das brachte deutsche Zöllner sogar so weit, den Tee erst aus dem Verkehr zu ziehen, um ihn testen zu lassen. Es hätte sich ja bei dem Namen „blauer Tee“ auch um eine neuartige Droge handeln können.

8 gesundheitliche Vorteile der Schmetterlingserbsenblume

Die Schmetterlingserbse wird seit Jahrhunderten in Volksheilmitteln verwendet und Forscher haben viele ihrer Verwendungsmöglichkeiten bestätigt. Hier sind einige unserer Lieblingsvorteile von Schmetterlingserbsenblüten.

Unterstützt gesunde Haut

Eine aktuelle Studie zeigte, dass Schmetterlingserbsenextrakt die Hautfeuchtigkeit um 70 % steigern kann. Schmetterlingserbsenblütenextrakt kann Ihre Haut auch gegen Kollagenase unterstützen und sogar die Kollagenproduktion anregen.

Kollagenase ist ein Enzym in Ihrer Haut, das Kollagen abbaut, das Protein, das die Hautelastizität unterstützt. Während Kollagenase ein normaler Bestandteil Ihrer Hautgesundheit ist, kann sie durch UV-Strahlung und oxidativen Stress überstimuliert werden.

Fördert das Haarwachstum

Wenn Sie Ihr Haar dicker machen möchten, sollten Sie es mit Schmetterlingstee versuchen. Schmetterlingserbsen können die Haargesundheit fördern, und viele Kosmetik- und Schönheitsunternehmen verkaufen Haarwuchsprodukte, die Schmetterlingserbsenblüten als Hauptbestandteil enthalten.

Dies liegt daran, dass Schmetterlingserbsentee Anthocyane enthält, eine Art Flavonoid, das für die Blaufärbung verantwortlich ist. Anthocyane können eine bessere Durchblutung der Kopfhaut fördern und die Haarfollikel stärken, wodurch Ihr Haar kräftiger und dicker wird.

Reich an Antioxidantien

Tee aus Schmetterlingserbsenblüten ist reich an Antioxidantien. Zu den Antioxidantien der Schmetterlingserbse gehören Flavonoide und Polyphenole. Während einige davon den Antioxidantien ähneln, die Sie möglicherweise in grünem Tee finden, hat dieser Kräutertee einige einzigartige antioxidative Eigenschaften.

Gehirnleistung steigern

Schmetterlingserbsenblüten werden seit Jahrhunderten in der ayurvedischen Medizin verwendet, um das Gedächtnis zu unterstützen und die geistige Klarheit zu fördern. Diese alte Volksmedizin hat ihren Ursprung in Indien und wird noch heute praktiziert.

Glücklicherweise hat uns die Wissenschaft dies bestätigt. Eine Tierstudie zeigt, dass die Schmetterlingserbse eine nootrope Aktivität aufweist, was bedeutet, dass sie das Gedächtnis verbessern und die kognitive Leistungsfähigkeit steigern kann. Eines ist sicher: In dieser blauen Blume steckt mehr, als man auf den ersten Blick sieht!

Wenn Sie diese Vorteile selbst entdecken möchten, empfehlen wir Ihnen, Rainbow von Rainy Day Tea Co auszuprobieren . Dieser Tee enthält Apfel-, Hagebutten-, Hibiskus- und Schmetterlingserbsenblütenstücke für einen superleckeren Gehirnschub.

Steigert angeblich die Fruchtbarkeit

Während wir noch mehr wissenschaftliche Forschung benötigen, um dies zu bestätigen, verwendet die traditionelle ayurvedische Medizin auch Schmetterlingserbsen zur Fruchtbarkeitsbehandlung. Angeblich kann diese blühende Rebe dazu beitragen, die männliche Fruchtbarkeit zu steigern.

Die Schmetterlingserbse wird auch als Aphrodisiakum verwendet, obwohl ihre sinnliche Wirkung (noch) nicht wissenschaftlich belegt ist.

unterstützt das allgemeine Wohlbefinden

Schmetterlingserbsentee kann auch zur Unterstützung eines gesunden Stoffwechsels beitragen, indem er einen gesunden Blutzuckerspiegel fördert. Tatsächlich zeigte eine Studie, dass ein Schmetterlingserbsengetränk einen gesunden Blutzuckerspiegel fördern kann, selbst wenn das Getränk Zucker enthielt.

Vermutet wird außerdem, dass die blaue Blume auch einen gesunden Blutdruck und einen gesunden Cholesterinspiegel fördert, was die allgemeine Herzgesundheit unterstützen könnte. Hierzu fehlen allerdings noch Studiennachweise.

Koffeinfrei

Schmetterlingserbsenblütentee ist koffeinfrei. Wertvoll für Koffeinempfindliche oder Menschen mit geringer Koffeintoleranz. Während Tee im Allgemeinen für ein weniger stressiges Koffeinerlebnis bekannt ist, können Menschen mit sehr hoher Empfindlichkeit dennoch Beschwerden durch schwarzen oder grünen Tee verspüren. In diesem Fall könnte ein Kräutertee wie Schmetterlingserbsentee eine gute Option für Sie sein.

Ändert die Farben

Die gleichen Anthocyane, die das Haarwachstum fördern, sind auch für die tiefblaue Farbe der Schmetterlingserbsenblume verantwortlich. Tatsächlich finden sich Anthocyane auch in Blaubeeren.

Dieses starke Pigment macht die Schmetterlingserbsenblume zu einem hervorragenden natürlichen Lebensmittelfarbstoff – und wird auf der ganzen Welt genau für diesen Zweck verwendet. In Amerika werden getrocknete Schmetterlingserbsenblüten oft pulverisiert und mit Matcha kombiniert, um köstliche Blue Butterfly Lattes herzustellen.

In Thailand werden die natürlichen Farbstoffe der Blume zur Herstellung von Nam Dok Anchan verwendet , einem zuckerhaltigen blauen Getränk, das traditionell mit Limette serviert wird.

Der Teeguru meint:

Schmetterlingserbsentee ist eine fantastisch sinnliche Variation zum bekannten Tee und es ist leicht zu verstehen, warum. Mit seinem wunderschönen Farbton und der Magie der Farbveränderung ist es ein besonderes Getränk, das auch noch gut schmeckt. Allerdings hat Schmetterlingserbsentee auch mehrere gesundheitliche Vorteile, die von strahlender Haut bis hin zum allgemeinen Wohlbefinden reichen. Eine spannende Alternative für die, die auf neue Teetrends aus sind und gerne Freunde mit Teemischungen überraschen.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
de_DEDeutsch
Nach oben scrollen